Schweiz: Wanderung auf den Dent de Vaulion

Mit dem Bus fährt man ab Chavornay (auch Yverdon möglich) zur Haltestelle Ballaigues Cure. Dort kann man direkt in den Nationalen Wanderweg Nr. 5, den Jurahöhenweg, einsteigen. Der Weg ist leicht abfallend und führt die Wanderer zu einer Staumauer, welche den Fluss Orbe zum Lac du Day aufstaut.

Stausee bei Ballaigues

dafs

Wir überqueren die Staumauer und kommen ein paar Minuten später zum Bahnhof von Le Day. Wir wandern dem Perron entlang Richtung Vallorbe und kommen zum Eisenbahnviadukt über den La du Day. Der Viadukt hat einen Weg, welcher unterhalb der Bahn über den Fluss führt. Die Bogen, durch die man wandern könnte, geben ein schönes Bild ab.

Auf dem Viadukt von Le Day

Wir wandern aber nur unter dem Viadukt durch und lassen die Bogen rechts liegen. Der Wanderweg führt nun dem Lac du Day entlang, vorbei am Dorf Le Day. Wenn das Wasser des Lac du Day ruhig ist, sieht man, wie sich die Häuser im Wasser spiegeln.

Erste Häuser von Le Day

Der Wanderweg führt einem nun nach Vallorbe, wo man am Gemeindehaus vorbei ans Ufer der Orbe kommt.

Im Zentrum Vallorbes

Das grösste Gebäude ist der Bahnhof von Vallorbe. Früher war dies ein international wichtiger Grenzpunkt. Heute hat es pro Tag etwa noch 6 Züge, die ab Vallorbe nach Frankreich fahren.

Bahnhof Vallorbe aus der Ferne

Der Wanderweg steigt nun stetig an. Ausserhalb Vallorbes führt er über eine asphaltierte Strasse, welche sich später in einen Naturweg ändert. Der Weg geht weiter aufwärts und wird schmaler. Sobald man bei Le Plâne aus dem Wald kommt, hat man einen ersten Ausblick. Wenn man von hier schon so viel sieht, wie ist es erst vom Dent de Vaulion?

Ausblick von unterwegs

Der Dent de Vaulion ist nun immer im Blick. Aber er ist noch weit weg…

Ziel im Blick

Der Weg führt nun über Weiden, aber steigt stetig an. Kurz vor Erreichen des Sendeturm wird es noch ganz steil. Ich schaffte den letzten Teil mit Mühe…

Dann ist man aber oben – und macht nur WOW!

Ausblick vom Dent de Vaulion
Ausblick von unterwegs
Ausblick vom Dent de Vaulion
Ausblick vom Dent de Vaulion

Von hier oben kann man 8 Seen sehen:

  • Neuenburgersee
  • Bielersee
  • Murtensee
  • Genfersee
  • Lac Brenet
  • Lac Ter
  • Lac de Joux
  • Lac de Rousses (Frankreich)

Auch die Alpen sowie den Mont Blanc kann man bei schönem Wetter sehen.

Die Wanderer geniessen die Aussicht und machen sich danach auf in Richtung Le Pont. Ein paar 100 m Fussmarsch vom Gipfel entfernt hat es ein Restaurant, welches vom Tal her auch mit dem Auto erreicht werden kann. Im Winter wird hier auch ein Skilift betrieben.

Wir haben den direkten Weg über die Weiden in Richtung Le Pont gewählt.

Abstieg vom Dent de Vaulion

Am Ende der Wanderung kommt man in Le Pont an, welches zwischen dem Lac de Joux und dem Lac Brenet liegt. Von hier hat man stündliche Zugverbindungen in Richtung Lausanne. Wer den Zug verpasst hat, oder noch einen Moment in der Gegend verbringen will, kann in einem der mehreren Restaurants im Dorf einkehren.

Ankunft beim Lac du Joux

Schweiz: Wanderung von der Musenalp zur Klewenalp

Eine Wanderung mit unglaublichen Ausblicken kann man von der Musenalp zur Klewenalp machen. Die Anforderungen an die Wanderer sind nicht hoch, man kann durchaus von einer „Genusswanderung“ sprechen.

Wir sind mit dem öffentlichen Verkehr angereist und sind mit der Zentralbahn von Luzern aus Richtung Engelberg gefahren und in Niederrickenbach Station ausgestiegen. In der Nähe der Bahnstation befindet sich die Talstation der Luftseilbahn, welche die Wanderer nach Niederrickenbach Dorf bringt. Hier befindet sich das Benediktinerinnenkloster Maria Rickenbach, welches wir aber nicht besucht hatten. Unser Augenmerk galt dem Anschluss, der Seilbahn von Niederrickenbach auf die Musenalp. Die Seilbahn ist nicht sehr leistungsfähig, es finden grad mal 5 Personen in der Gondel Platz. Und die Bahn ist nicht sehr schnell. Das heisst, dass hier Wartezeiten durchaus möglich sind.

Luftseilbahn auf die Musenalp bei der Ankunft in Niederrickenbach

Die Fahrt selber bietet tolle Ausblicke und ist abenteuerlich: mit 4 anderen Personen sitzt man also in der Gondel und schwebt über steile Hänge mit eindrucksvollen Gesteinsformationen.

Panorama von unterwegs

Nachdem die Bahn den Grat erklommen hat, fährt sie fast eben über Weiden zur Bergstation Musenalp. Hier hat es ein Restaurant.

Musenalp

Die Terrasse ist nicht sehr gross, Gruppen sei empfohlen zu reservieren. Wir haben eine Käseschnitte genossen, die wirklich gemundet hat.

Käseschnitte à la Musenalp

Nach dem Essen haben wir uns zum Musenalper Grat begeben, wo man eine unglaubliche Aussicht von den Berner Alpen bis zum Säntis hat.

Ausblicke
Ausblicke auf den Vierwaldstättersee
Auf der Alp

Die Wanderung führt in knapp 6 km zur Klewenalp. Immer wieder hat man tolle Blicke auf die Umgebung. Man kann sich wirklich satt sehen!

Nach Ankunft auf der Klewenalp sind wir mit der Luftseilbahn nach Beckenried gefahren und mit dem Schiff zurück nach Luzern.

Ausblicke auf den Vierwaldstättersee