Samstag, 08.07.2017: Auf geht’s!

Nachdem gepackt, aufgeräumt, Mam besucht, Post erledigt, Rechnungen bezahlt, Velo versorgt, letzte Geschäfts-Mails erledigt ist/sind, setzen wir uns in unser Auto und machen uns kurz nach 16.00 Uhr auf den Weg nach Basel.

Es ist drückend heiss und die Sonne hat sich verzogen als wir Bern verlassen. Teilweise ist die Fahrbahn nass aber wir selbst gelangen nicht in den Regen. Erst am nächsten Tag werden wir erfahren, dass es im Mittelland kräftige Gewitter mit starkem Regen und vor allem Hagel gegeben hat, die teilweise den Verkehr unterbrochen haben. Auf direktem Weg geht es für uns ins Einkaufszentrum „Stücki“, wo es ein Block House Restaurant gibt. Wir gönnen uns ein feines Abendessen auf der Terrasse.

Gegen 19.00 Uhr setzen wir die Fahrt fort und peilen Lörrach an. Nach kurzer Zeit erreichen wir das Autozug-Terminal. Dort hat es bereits zahlreiche Autos aber noch keinen Autozug. Wir stellen das Auto ab und vertreten uns noch ein wenig die Beine. Eigentlich sollten die Autos zwischen 19.00 Uhr und 20.00 Uhr verladen werden, damit man pünktlich um 20.35 Uhr losfahren kann. Erst gegen 20.30 Uhr wird der Autozugs-Teil in den Bahnhof rangiert. Bis alle ihr Auto auf den Zug gefahren und ihr Abteil bezogen haben ist es schon fast 23.00 Uhr. Wir lernen Katharina und Hugo aus dem Kanton St. Gallen kennen. Mit einem gemeinsamen Schwatz ist die ganze Warterei am Bahnhof auch nicht mehr so langweilig. Danach beziehen auch wir unser Abteil, machen uns bettfertig und schlafen schon ein bevor der Zug Lörrach Richtung Norden verlässt.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert