Umereise » 2014

Archive for the '2014' Category

Sonntag, 26. Oktober 2014: Rutschbanen, Odins Expressen und Dæmonen

Es war ein wunderbares Aufwachen, heute morgen. Zuerst mal waren wir entspannt, weil wir dank der Umstellung auf Winterzeit eine Stunde geschenkt erhielten. Dann war diese Aussicht aus dem 13. Stock, auf den Tag der nun am Erwachen ist, die auch noch das ihrige dazu beitrug, dass wir einen guten Start hatten. Nach einigem Wachräkeln […]

Filed in 2014,Dänemark No Responses yet

Freitag, 24.10./Samstag, 25.10.2014: Fenster mit Aussicht

Um 17:04 Uhr geht’s los. Wir starten in unser Kopenhagen-Wochenende. Getreu dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ steht die Anreise im Mittelpunkt. Da der City Night-Liner, Basel ab 18:26 Uhr Ende Oktober aus dem Fahrplan gestrichen wird, wollen wir die gemütliche Reise im Schlafwagen noch ein letztes Mal geniessen. Auf dem Weg nach Basel […]

Filed in 2014,Dänemark,Deutschland No Responses yet

Samstag, 4. Oktober 2014: Tramtraum

Die Nacht war erwartungsgemäss kurz. Und kurz vor Frühstücksbuffetschluss schafften wir es dann auch noch zum Kaffee und Omelett. Da unser Flug zurück in die Schweiz erst gegen Abend getimt war hatten wir fast noch einen ganzen Tag in Prag. Ich wollte das Trammuseum sehen und mein Bruder sowie Vater Zimmermann begleiteten mich. So schlecht […]

Filed in 2014,Prag No Responses yet

Freitag, 3. Oktober 2014: Ein UFO im Lift

Auf der Fahrt zum Frühstück hatten wir heute ein UFO im Lift. Genau, Uli Forte, aktueller Trainer von YB und künftiger Meistertrainer, war im Lift auf der Fahrt in den Fitnessraum. Selbstverständlich machten wir, ganz im Stile eines Elevator Pitchs, eine Matchanalyse mit ihm. Er ärgerte sich immer noch über das erste Gegentor. Das sei […]

Filed in 2014,Prag No Responses yet

Donnerstag, 2. Oktober 2014: Auswärtsspiel

YB hat sich für die diesjährigen Gruppenspiele der Europa League qualifizieren können. Slovan Bratislava, SSC Napoli und Sparta Prag sind die Gruppengegner, und das Auswärtsspiel in Prag besuchen wir. Wir das sind mein Bruder, die Gebrüder Zimmermann sowie Vater Zimmermann. Treffpunkt ist der Flughafen Zürich, direkt beim Gate. Und tatsächlich schaffen wir es, dass wir […]

Filed in 2014,Prag No Responses yet

Donnerstag, 21. August 2014: Gemütliches Zagreb-Ausklingen

Noch einmal geniessen wir einen richtig stimmigen Ferienmorgen in Zagreb. Wir erwachen kurz nach sieben, dösen noch ein wenig, nehmen die iPads zur Hand und schauen, was sich alles bedeutungsvolles und weniger bedeutungsvolles in der Welt ereignet hat, spielen ein wenig Solitaire, „schnausen“ noch ein paar Himbeeren, die Martin gestern erstanden hat, duschen und begeben […]

Filed in 2014,Kroatien No Responses yet

Mittwoch, 20. August 2014: Damen- und Herren-Programm

Wir lassen es heute sehr gemütlich angehen. Fast zu gemütlich. Wir müssen uns kurz nach 10.00 Uhr sputen, ums noch ans Frühstücks-Buffet zu schaffen. Da zu diesem Zeitpunkt im Hotel die Orangen „alle“ waren, gab’s keinen frisch gepressten Orangensaft mehr. Tja, the early bird catches the worm! Gestärkt und voller Tatendrang brechen wir anschliessend auf […]

Filed in 2014,Kroatien One Response so far

Dienstag, 19. August 2014: Weitere Schritte in Zagreb

Nach dem Frühstück, das wir wieder auf der Terasse geniessen konnten, fuhren wir mit dem Tram ins Zentrum. Das Zagreb Eye, einer Aussichtsplattform, welche von der 16. Etage eines Bürogebäudes eine wunderbare Aussicht auf das Zentrum und die Umgebung bietet, war unsere erste Etappe. Nach diesem Abstecher ging es die Ilica entlang. Die Ilica ist […]

Filed in 2014,Kroatien No Responses yet

Montag, 18. August 2014: Erste Schritte in Zagreb

Wir haben ausgezeichnet geschlafen und freuten uns auf das Zmorge auf der Terrasse. Das Esplanade-Frühstück war ausgezeichnet und hat zu einem tollen Start in den Tag verholfen. Gegen Mittag spazierten wir in die Innenstadt, zuerst auf den Hauptplatz Trg Bana Jelacica (Josef Jelacic ist ein kroatischer Nationalheld). Die wunderschön restaurierten Häuser sind ein Blickfang. Aber […]

Filed in 2014,Kroatien No Responses yet

Sonntag, 17. August 2014: Eine Reise mit dem Orient-Express?

Heute ging es mir besser. Zumindest hatte ich das Gefühl, dass das so sei. Nach dem Frühstück verliessen wir Split, ohne von Split viel gesehen zu haben. Wir hatten ein wunderbares Zimmer mit einer tollen Meersicht, rechts noch ein Blick auf eine Bauruine – aber das war grad alles von Split, das uns im Gedächtnis […]

Filed in 2014,Kroatien No Responses yet

Samstag, 16. August 2014: Reise nach Split

Wie am gestrigen Tag starten wir joggend in den Tag. Wir geniessen diesen „laufenden“ Abschied von der beeindruckend schönen Landschaft, in der sich das Hotel befindet. Danach machen wir uns „tagfertig“. Leider geht es Martin plötzlich nicht mehr so gut. Er legt sich noch vor dem Frühstück etwas hin und muss dann auch das Frühstück […]

Filed in 2014,Kroatien No Responses yet

Freitag, 15. August 2014: Baywatch

Für unseren letzten Dubrovnik-Tag haben wir einen Beach-Tag eingeplant. Um aber nicht den ganzen Tag nur faul rumzufläzen, gehen wir morgens beizeiten joggen. Wir machen eine Runde um die gesamte Hotelanlage aus, die ideal ist für ein Footing: Promenade gerade aus (im Schatten), ein bissiges Stützchen (erinnert uns ein wenig an den Aargauerstalden … gut, […]

Filed in 2014,Kroatien No Responses yet

Donnerstag, 14. August 2014: Never forget.*

(*Gravur auf Stein auf der neuen Brücke von Mostar) Am 9. November 1993 war das strategische Ziel erreicht: Nach mehrstündigem Beschuss war die alte Brücke von Mostar komplett zerstört und ist in den Fluss Neretva gestürzt. In den ganzen Wirren des Balkankriegs, der kriegerischen Brutalität und dem grenzenlosen Leid der Bevölkerung unterschiedlicher Glaubensgemeinschaften und Abstammungen […]

Filed in 2014,Bosnien-Herzegowina,Kroatien No Responses yet

Mittwoch, 13. August 2014: Grenzerfahrungen

Fast eine Woche waren wir nun in Montenegro. Heute verliessen wir dieses Land, welches uns viele Eindrücke vermittelt hat. Der Tag begann um 2:30 Uhr mit einem Alarm im Hotel. Wir waren beide sofort hellwach. Da unser Zimmer auf der gleichen Etage wie die Reception lag, ging ich zuerst an die Reception und erkundigte mich, […]

Filed in 2014,Kroatien,Montenegro No Responses yet

Dienstag, 12. August 2014: Nach Albanien geschaut

Heute planten wir einen ganz speziellen Ausflug: wir wollten an den Shkoder-See. Dieser See ist der grösste auf dem Balkan und ist ein Grenzsee zwischen Montenegro und Albanien. Verschiedene Routen werden im Reiseführer empfohlen, wir entscheiden uns für ein Mittelding: von Petrovac in die Höger, dann dem See entlang und kurz vor der albanischen Grenze […]

Filed in 2014,Montenegro No Responses yet

Montag, 11. August 2014: Boat people

Als wir gegen 8.00 Uhr erwachen, ist es draussen schon sehr, sehr warm. So warm, dass der Gedanke nahe liegt, vor dem Frühstück es Bedli ga z'zwicke. Doch wir machen uns startklar fürs Frühstücksbuffet. Für die hiesige Kundschaft, die sehr international daher kommt (Montenegro, Russland, Weissrussland, Serbien, Bosnien, Kroatien und wir zwei Schweizer) stehen nebst […]

Filed in 2014,Montenegro 2 Comments so far

Sonntag, 10. August 2014: Ausflug in die jugoslawische Geschichte

Die letzte Nacht in Kotor verbrachten wir recht ruhig. Um 1:03 Uhr hörte der Jazz im Nachbarlokal auf. Es war Freejazz und sie haben vereinbart, dass sie sich um 1:00 Uhr auf dem hohen C treffen… (hach, ein kleiner Scherz grad zum Anfang… 🙂 ). Wir schliefen gut, und da Sonntag war, war die Strasse […]

Filed in 2014,Montenegro No Responses yet

Samstag, 9. August 2014: Auch heute MÜSSEN wir nichts…

Ausser ausschlafen. Wir starten irgendwann, die Sonne stand schon hoch, in den Tag. Eine Kirchenglocke läutete 12:00 Uhr, als wir das Frühstück beendet hatten. Wir gingen am gleichen Ort essen, wo wir gestern Znacht gegessen hatten. Der Kellner hat gemeint, wir seien Hotelgäste und hat aus diesem Grund kein Kassabon gedruckt. Dies gab bei der […]

Filed in 2014,Montenegro No Responses yet

Freitag, 8. August 2014: Ferien… Nichts müssen – nur wollen

Wir erwachen irgendeinmal – ausgeschlafen und erholt. Bevor wir aber aufstehen, lesen wir noch ein wenig. Beide haben wir einen echten Schmöker an unserer Seite. Ein Buch, das einen in den Bann zieht. In dem vor dem Einschlafen liest, bis einem die Augen vor Müdigkeit zufallen, an dessen Handlung man bei einer kurzen Schlafunterbrechung herum […]

Filed in 2014,Montenegro No Responses yet

Donnerstag. 7. August 2014: Zu den schwarzen Bergen

Ein letztes Mal gingen wir im Hotel Lapad frühstücken und packten anschliessend unsere sieben Sachen zusammen. Auschecken und das Gepäck in den Lacetti verladen und schon waren wir startbereit. Fast. Denn vor Abfahrt musste natürlich auch noch das Navi programmiert werden, was sich als ziemliche Knacknuss erwies. Unser nächster Etappenort befand sich in der autofreien […]

Filed in 2014,Montenegro No Responses yet

Nächste Seite »